Corporate Language

Titel Corporate Language

2006 begründeten Veronika Classen und Armin Reins das Modell der Corporate Language.

Eine Corporate Language beginnt dort, wo Verständlichkeits-Modelle aufhören. Verständlichkeit und Transparenz müssen heute Grundvoraussetzung für moderne Kommunikation sein. Bei einer Corporate Language geht es um viel mehr: Sie bringt den Charakter der Marke zum sprechen. Durch eine Corporate Language werden in jedem schriftlichen und mündlichen Text die Marken- oder Unternehmenswerte erlebbar. So erhält jedes Unternehmen, jede Marke seine/ihre individuelle Sprache.

Eine Unternehmenssprache oder Markensprache bringt Sie an fünf Ziele: einheitliche Text-Qualität, Wiedererkennbarkeit der Markenwerte, Durchgängigkeit in allen Texten und Medien, Eigenständigkeit, effizientere Schreibprozesse.

Corporate Language ist kein theoretisches Sprachkonzept. Bei REINSCLASSEN arbeiten erfahrene Markenstrategen und langjährige Text-Profis. Sie entwickeln sofort umsetzbare Praxisregeln für den Text-Alltag und sorgen für eine erfolgreiche Implementierung.

Auf unsere Expertise vertrauen unter anderem: Vodafone, Volkswagen, Siemens, Nivea, Bosch, 3M und die Knappschaft.

 

„Wer auf andere Leute wirken will,
der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden.“

Kurt Tucholsky

 

Wir glauben nicht, wir wissen:

Die Kommunikation von Marken und Unternehmen wird durch die richtige Sprache noch erfolgreicher. REINSCLASSEN ist deshalb Deutschlands erste Full Service Markenberatungs- und Werbeagentur,
 die Sprache als „Brand Building Factor“ einsetzt.

Sprache macht Marken.

Im Bereich Branding & Identity ist noch viel zu tun. Der am meisten vernachlässigte Part der CI ist nach wie vor die Corporate Language beziehungsweise die Brand Language. Als Markenberatungs-Agentur schließen wir diese Lücke.

Sprache verkauft.

Im Rahmen des Marketing, der Markenführung und der Kommunikation, über alle Disziplinen, Medienkanäle und Branchen hinweg setzen wir Sprache als „Brand Building Factor“ ein. Denn Sprache kann – markengerecht und zielgruppenadäquat eingesetzt – Aufmerksamkeit erzeugen, Emotionen wecken und Kompliziertes einfach erzählen.

Damit ist Sprache die Lösung für die Herausforderungen in der heutigen Kommunikation.

Wenn die Sprache selber die heutigen Herausforderungen erfüllt. Technik hat unsere Wahrnehmung verändert. Im Google-Zeitalter lesen wir anders. Botschaften werden komplexer. Die Zeit zur Aufnahme knapper. Statt dichten müssen wir verdichten. Die Ansprache an die Zielgruppen muss noch genauer sitzen. Es gilt, viele Sprachen zu beherrschen.